Weil am Rhein als Wirtschaftstandort und Verkehrsdrehscheibe

Weil am Rhein ist als Teil der Metropolregion Basel mit rund 830.000 Einwohnern idealer Standort für international agierende Unternehmen. Große Firmen wie Vitra, Endress & Hauser, A. Raymond oder Conductix Wampfler haben hier ihren Sitz.
 
Neben gut erschlossenen Gewerbeflächen ist die Lage an einer der europäischen Nord-Süd-Achsen des Güterverkehrs von den Nordseehäfen bis Genua mit Anbindung an Umschlagbahnhof und Rheinhafen ein entscheidender Faktor. Der Umschlagbahnhof Basel-Weil am Rhein in unmittelbarer Nähe zur Autobahn A5 bildet das Tor zur Schweiz, nach Italien und Frankreich. Teil dieser Verkehrsdrehscheibe ist der Rheinhafen mit seinem Container-Terminal. Rund eine Million Tonnen an Gütern werden hier jährlich umgeschlagen. Weiterer Pluspunkt für die Region ist der internationale Flughafen Basel-Mulhouse-Freiburg auf französischem Boden, nur wenige Fahrminuten von Weil am Rhein entfernt.

Eine Besonderheit im Dreiländereck ist die grenzüberschreitende Tramlinie 8 der Basler Verkehrsbetriebe: Sie verbindet Weil am Rhein mit der Basler Innenstadt und dem Fernverkehrsnetz der Schweizerischen Bundesbahn. Tausende von Pendlern nutzen täglich auf dem Weg zu ihren Arbeitsplätzen in der Schweiz die Umstiegsmöglichkeiten vom Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln wie den Zügen der Rheintalbahn, der Wiesental-S-Bahn und der Buslinien. Eine Besonderheit im Dreiländereck ist die grenzüberschreitende Tramlinie 8 der Basler Verkehrsbetriebe: Sie verbindet Weil am Rhein mit der Basler Innenstadt und dem Fernverkehrsnetz der Schweizerischen Bundesbahn. Tausende von Pendlern nutzen täglich auf dem Weg zu ihren Arbeitsplätzen in der Schweiz die Umstiegsmöglichkeiten vom Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln wie den Zügen der Rheintalbahn, der Wiesental-S-Bahn und der Buslinien.

Breitbandausbau im Stadtgebiet

Informieren Sie sich auf dieser Seite über den Breitbandausbau in Weil am Rhein ...

Erfahren Sie mehr...