Stadtportrait

Weil am Rhein liegt im äußersten Südwesten Deutschlands im Dreiländereck mit Frankreich und der Schweiz in der Metropolregion Basel. Die rund 30.000 hier lebenden Menschen machen die Stadt zu einer der am dichtesten besiedelten in Baden-Württemberg. Sie bildet mit Hafen, Umschlagbahnhof und ihrer Lage an der Nord-Süd-Achse des Güterverkehrs von Rotterdam bis Genua eine wichtige europäische Verkehrsdrehscheibe und ist damit idealer Wirtschaftsstandort für zahlreiche internationale Unternehmen.

Die einstige "Eisenbahnerstadt" hat viele Gesichter. Architektur und Design von Weltruhm wie etwa das Vitra Design Museum oder die Dreiländerbrücke haben hier ebenso ihren Platz wie der Weinanbau, der jahrhundertelang das Leben am Fuße des Tüllinger Bergs prägte. Die alten Ortskerne in Altweil, Ötlingen und Haltingen zeugen heute noch davon.