Dem Trinkwasser auf der Spur 

Wasserwanderung am 3. Juli inklusive Besichtigung des Hochbehälters in Schallbach

Das Thema Wasser steht bei der Wanderung am Mittelpunkt. Foto: Pixabay

Wasser, Marsch! Eine Wasserwanderung anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Wasserverbandes Südliches Markgräflerland inklusive Besichtigung des Hochbehälters Schallbach steht am Sonntag, 3. Juli, auf dem Programm. Organisator dieser Jubiläumsveranstaltung ist der Wasserverband, der für die Wasserversorgung im südlichen Markgräflerland verantwortlich zeichnet. Treffpunkt ist um 14 Uhr der Parkplatz beim Sportplatz in Rümmingen.
 
Vorgesehen ist, vom Rümminger Sportplatz aus zunächst zum Tiefbrunnen Rümmingen und dann zum Hochbehälter in Schallbach zu laufen. Dort besteht dann die Möglichkeit, den neu sanierten Hochbehälter zu besichtigen. Anschließend sind alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingeladen, bei einem gemeinsamen Vesper und Getränken den Tag gemütlich ausklingen zu lassen.
 
Technische Details zu den Anlagen und viel Wissenswertes rund um das Thema Wasser werden von den technischen Geschäftsführern des Verbandes vor Ort erläutert. Der Wasserverband und die Gemeinde Schallbach laden die Bevölkerung aus dem gesamten Einzugsgebiet zu dieser Wasserwanderung ein.
 
 
Zur Info:
Der Wasserverband Südliches Markgräflerland versorgt die Kommunen Binzen, Efringen-Kirchen, Eimeldingen, Fischingen, Rümmingen, Schallbach, Weil am Rhein und Wittlingen und damit rund 49 000 Einwohner. Pro Jahr werden dabei rund drei Millionen Kubikmeter Wasser für Haushalte und Betriebe gefördert und geliefert, wobei der durchschnittliche Verbrauch je Einwohner bei rund 170 Liter pro Tag liegt.