Die Kisten werden gepackt

 Einige Ämter und Abteilungen ziehen in den Erweiterungsbau um / Schließtage im August unumgänglich

Die Umzugskartons sind gepackt: Ab nächster Woche beginnt der Einzug in die neuen Räumlichkeiten: (v.l.) Oberbürgermeister Wolfgang Dietz, der Leiter des Amts für Gebäudemanagement und Umweltschutz, Claudio Bergermann, Annette Huber, Hauptamtsleiterin, und Rathaus-Hausmeister Rainer Bauer. Bildquelle: Stadtverwaltung Weil am Rhein / Bähr

Nun ist es soweit: Der Rathaus-Erweiterungsbau kann nach erfolgreicher baurechtlicher Abnahme ab Anfang August bezogen werden. Der Erste Bürgermeister, die Mitarbeitenden der Kämmerei, der Stadtwerke, des Rechts- und Ordnungsamtes sowie des Amts für Gebäudemanagement und Umweltschutz packen ihre Akten und Dokumente zusammen und ziehen aus dem Bestandsbau beziehungsweise der Containeranlage hinüber in die neuen Räumlichkeiten. Das Standesamt sowie das Kulturamt mit Musikschule und Museen packen ebenfalls ihre „Koffer“ und werden ihre Domizile in Haltingen beziehungsweise in der Humboldtstraße verlassen.
 
Die Umzüge der einzelnen Abteilungen haben Schließtage zur Folge, die so kurz wie möglich gehalten werden. „Während der Umzüge ist natürlich kein Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürger möglich. Da bitten wir um Verständnis“, sagt Stefan Dürrenfeld, der als Abteilungsleiter Zentrale Dienste, hauptsächlich die Fäden des Umzugs in seinen Händen hält. 
 
Den Anfang macht Rudolf Koger, der Erste Bürgermeister, der zusammen mit seinem Vorzimmer am Montag, 1. August, die neuen Räumlichkeiten bezieht. Einen Tag später, am Dienstag, 2. August, ist die Leiterin des Rechts- und Ordnungsamts, Ellen Nonnenmacher, sowie die Polizeiabteilung des Rathauses dran. Die Grundstücksabteilung ist aufgrund des Umzugs vom 2. bis zum 4. August nicht erreichbar. Die Haushaltsabteilung und der kaufmännische Teil der Stadtwerke „zügeln“ am Dienstag, 2. August, und Mittwoch, 3. August.
 
Aufgrund der Ferienzeit wird der Umzug der Musikschule am 9. August keine größeren Beeinträchtigungen nach sich ziehen, einen Tag später (10. August) sind dann die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes für Gebäudemanagement und Umweltschutz an der Reihe.
 
Die Baurechtsabteilung folgt in Kalenderwoche 33 von Montag, 15., bis Mittwoch, 17. August. Des Weiteren ist der Umzug des technischen Teils der Stadtwerke für den 16. August vorgesehen ist. Das Kulturamt räumt ihre Büros in der Humboldtstraße am Mittwoch, 17., und Donnerstag, 18. August. Die Museen sind am Donnerstag, 25. August, an der Reihe, ehe das Standesamt mit Sack und Pack in der Kalenderwoche 35 (Montag, 29. August, bis Freitag, 2. September) den Abschluss dieser umfangreichen Umzugsmaßnahmen bildet. 
 
Die Umzüge der Mitarbeitenden innerhalb des Bestandsgebäudes finden erst im Anschluss des Bezugs des Erweiterungsbaus statt und richten sich auch nach den nötigen Umbauarbeiten. So werden der bisherige Aufzug entfernt und die Brandschutzmaßnahmen im gut 60 Jahre alten Bestandsgebäude vorgenommen.
 
 
Überblick Umzug
 
1. August:                                           Erster Bürgermeister mit Vorzimmer August: Leitung Rechts- und Ordnungsamt mit Vorzimmer August: Polizeiabteilung2.-4. August:                                       Grundstücksabteilung
2.-3. August:                                       Haushaltsabteilung
2.-3. August:                                       Kaufmännische Teil Stadtwerke
9. August:                                           Musikschule August: Amt für Gebäudemanagement und Umweltschutz
15.-17. August:                                   Baurechtsabteilung
16. August:                                         Technischer Teil Stadtwerke
17.-18. August:                                   Kulturamt
25. August:                                         Museen August
29. August - 2. September:                Standesamt