Sperrung B3: Verlängerung bis Ende November beantragt

Die Cemagg hat für den Bau der Dreiländergalerie eine Verlängerung der halbseitigen Sperrung der B3 bis zum 30. November beantragt. Die Arbeiten am Rohbau, für die der Straßenabschnitt entlang der Hangkante benötigt wird, dauern länger an, als geplant.

Die Cemagg hat für den Bau der Dreiländergalerie eine Verlängerung der halbseitigen Sperrung der B3 bis zum 30. November beantragt. Die Arbeiten am Rohbau, für die der Straßenabschnitt entlang der Hangkante benötigt wird, dauern länger an, als geplant. Die derzeit gültige Genehmigung der Sperrung läuft am 30. April aus. Die hierfür erforderliche Anhörung der zu beteiligenden Behörden wie Landratsamt, Regierungspräsidium, Polizei und Feuerwehr konnte zwar bis zum 21. April abgeschlossen werden. Dennoch steht eine Entscheidung über die Verlängerung noch aus, da zu prüfende Unterlagen des Antragstellers noch ausstehen.