Zollfreie Straße (B317) wird saniert

Um größere Verkehrsbehinderung zu vermeiden, wird ausschließlich nachts gearbeitet. Die Umleitungen werden ausgeschildert

Das Regierungspräsidium Freiburg (RP) saniert ab Montag, 14. Juni, den Fahrbahnbelag der B 317 in Weil am Rhein (Zollfreie Straße). Während der Bauarbeiten muss die Bundesstraße deshalb bis Mitte Juli nachts und an den Wochenenden voll gesperrt werden. Um die Verkehrsbeschränkungen auf ein verträgliches Maß zu reduzieren, werde die Sanierung in zwei Bauabschnitte unterteilt.

Durchgehend gesperrt werde die Zollfreie Straße von Montag, 14. Juni, bis Ende Juni zunächst zwischen Hauptstraße und der Anschlussstelle Nonnenholzstraße und zwar nachts von 19 Uhr bis 5:30 Uhr und an den Wochenenden von freitags 19 Uhr bis montags 5:30 Uhr. Der Verkehr werde über die Hauptstraße und die Nonnenholzstraße umgeleitet.

Anschließend wird die B 317 zwischen der Anschlussstelle Nonnenholzstraße und dem sog. Stuhlkreisel ebenfalls nachts und an den Wochenenden bis Mitte Juli gesperrt. In dieser Zeit werde der Verkehr über Nonnenholzstraße, Basler Straße und Stuhlkreisel umgeleitet.

Das RP weist darauf hin, dass für die Arbeiten am Zubringer Nonnenholzstraße die Zollfreie im kompletten Sanierungsbereich für wenige Nächte gesperrt werden muss. Dann werde der nächtliche Verkehr komplett über Hauptstraße, Nonnenholzstraße, Basler Straße und Stuhlkreisel umgeleitet.
Der Fahrbahnbelag weise Risse in Längs- und Querrichtung auf, heißt es aus dem RP. Zur Reduzierung der Lärmemissionen werde ein fein abgestufter Asphaltbeton verwendet. Die Kosten der Sanierung liegen bei ca. 755.000 Euro.

Das RP Freiburg bittet um Verständnis für die unvermeidbaren Behinderungen des Verkehrs.