Die städtischen Bebauungspläne

Als „verbindlicher Bauleitplan" setzt ein Bebauungsplan verpflichtend fest, wie die einzelnen Grundstücke zu nutzen bzw. zu bebauen sind. Ein Bebauungsplan umfasst immer nur Teilbereiche des Stadtgebietes. Der Bebauungsplan besteht in der Regel aus einem Planteil (auch zeichnerischer Teil genannt) mit den zeichnerischen Festsetzungen, einem Textteil mit planungsrechtlichen Festsetzungen und örtlichen Bauvorschriften sowie der Begründung. In der Begründung sind die Ziele, Zwecke und wesentlichen Auswirkungen des Bebauungsplanes dargelegt.

Ein weiterer wichtiger Teil der Begründung stellt der Umweltbericht dar. In ihm werden die voraussichtlichen Umweltauswirkungen der Planung beschrieben und bewertet. Ob ein Grundstück im Geltungsbereich eines Bebauungsplans liegt, können Sie über unser Geoinformationsportal herausfinden.