Umstellung der Beleuchtungsanlagen in der Stadtbibliothek und in Nebenräumen des Kant-Gymnasiums auf LED

Projektlaufzeit: 01.02.2016 bis 31.12.2016

Partner: Stadt Weil am Rhein

Förderkennzeichen: 03K02848

Förderung: Förderkennzeichen 03K00107

Abwicklung der Förderung: Forschungszentrum Jülich

Fördermittelgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

Ziel und Inhalt des Vorhabens

In der Stadtbibliothek Weil am Rhein, einem ehemaligen Kirchengebäude, soll die vorhandenen 100
Sonderleuchten, mit veralteten PI-Leuchtmittel auf LED Sonderleuchten umgestellt werden. Die Leuchten
dienen zur Nutzung der umfangreichen Bücherregale. Gleichzeitig wird mit Hilfe einer Zeitschaltuhr die
Dauer der Beleuchtung angepasst. Im Kant Gymnasium sollen 69 T8 Leuchten in Fluren und Foyers des
EG, 1. und 2. OGs auf LED umgestellt und mittels Zeitschaltrelais auf den Bedarf eingestellt werden. In den
Foyers wird ferner eine 50%/100% Schaltung vorgesehen, um auf Schulveranstaltung reagieren zu können.
Mit beiden Maßnahmen sollen im Vergleich zum Ist-zustand ca. 29.000 kWh/a bzw. 340 Tonnen CO2
bezogen auf die gesamte Lebensdauer eingespart werden.

 

Projekte der Stadt- und Raumentwicklung

Quartierskonzept "Bleichäcker, Hohe Straße, Vitra"

lntegriertes Quartierskonzept der Stadt Weil am Rhein
für das Quartier ,,Bleichäcker, Hohe Straße, Vitra"
(4,301 MB)

Energieatlas Baden-Württemberg

Der Energieatlas Baden-Württemberg enthält ein großen Daten- und Kartenangebot für die Bereiche Biomasse, Sonne (inklusive Solarkataster), Wasser, Wind, Wärme und Netze.

www.energieatlas-bw.de

velo2025 - Radverkehrskonzept Weil am Rhein

velo2025 - Radverkehrskonzept Weil am Rhein (20,476 MB)

IBA Basel 2020

IBA Basel 2020

www.iba-basel.net

Bauen und Sanieren

Broschüre Bauen und Sanieren (6,312 MB)

Energiebericht der Stadt Weil am Rhein

Klimaschutz- und Energiebericht 2012 (2,666 MB)

Landschaftspark Wiese

Icon Landschaftspark Wiese

Die aktuelle Faltkarte (von 2014) (1,635 MB) präsentiert Aufgaben und Ziele der grenzüberschreitenden Planung in der Wieseebene und stellt umgesetzte Massnahmen vor. Die Faltkarte kann auch im Stadtbauamt bezogen werden. Weitere Informationen: