Sanierung der Innen- und Hallenbeleuchtung

Projektlaufzeit: 01.06.2013 bis 30.05.2014

Partner: Stadt Weil am Rhein

Förderung: Förderkennzeichen 03KS5097

Abwicklung der Förderung: Forschungszentrum Jülich (externer Link)

Fördermittelgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (externer Link)

Ziel und Inhalt des Vorhabens

Die Beleuchtungssanierung soll auf Basis von LED-Leuchten in der Karl-Tschamberschule (Turnhalle und Kleinschwimmhalle), Mehrzweckhalle im Ortsteil Ötlingen, Ortsverwaltung Haltingen, Rathaus sowie im Kant-Gymnasium erfolgen. In den beiden genannten Turnhallen befinden sich noch T8 Langfeld-Rasterleuchten mit veralteten konventionellen Vorschaltgeräten (KVG). Diese sollen durch LED-Leuchten mit integrierten Lichtsensoren, Bewegungsmelder und Schlüsselschalter ersetzt werden. Im Rathaus sollen die Kompaktleuchtstoffröhren mit KVG in zwei Sitzungssälen gegen dimmbare LED-Leuchten ersetzt werden. In der Ortsverwaltung Haltingen soll die Flurbeleuchtung (Wannenleuchten, T8 mit KVG) gegen LED's mit Bewegungsmelder und Lichtsensoren gewechselt und im Kant Gymnasium soll die alten T8 Prismenleuchten mit KVG in 4 Klassenräumen gegen LED-Leuchten mit Lichtsensoren ausgetauscht werden.

In Zusammenarbeit mit der Fa. Rau-Elektrobau GmbH, Weil am Rhein, soll zunächst der Alt-Bestand erfasst und eine Lichtberechnung für die einzelnen Turnhallen, Säle, Flure und Klassenzimmer durchgeführt werden. Anhand des Anforderungsprofils der Räume (z.B. Sporthalle 300 lx, Mehrzweckhalle dimmbar für Veranstaltungen, etc) erfolgt die Auswahl der LED-Leuchten. Dazu gehört auch die Lichtsteuerungstechnik. Die Daten werden in Form von Plänen und Leistungsverzeichnissen verarbeitet und ausgeschrieben (Vergabe von Losen). Der wirtschaftlichste Bieter bekommt den Zuschlag. Die Umsetzung der Maßnahmen werden überwacht und nach Fertigstellung abgenommen. Um möglichst vielseitige Erfahrungen mit der neuen LED-Technik in der Praxis zu gewinnen, wurden bewusst verschiedene Gebäudearten mit unterschiedlichen Nutzungsprofilen ausgewählt. Im Kant Gymnasium mit über 80 Klassenzimmer sollen zunächst nur 4 Räume umgebaut werden um Erfahrungen mit dieser neuen Beleuchtungstechnik zu sammeln. In den beiden gewählten Turnhallen sollen die bestehenden Wannenleuchten mit LED-Platinen umgebaut werden, da dort nicht in den Bereich der Decke (Holz-und Metalldecken) nicht eingriffen werden soll. Im großen Sitzungssaal des Rathauses hingegen sollen die Bestandsleuchten vollständig gegen neue LED-Leuchten ersetzt werden. Die aus diesem Projekt gewonnen Erfahrungen sollen auf zukünftige städtische Projekte übertragen werden. Die Energieeinsparung beträgt im Durchschnitt 60% und soll mit Hilfe des kommunalen Energiemanagementsystem überprüft werden.

 

Projekte der Stadt- und Raumentwicklung

Quartierskonzept "Bleichäcker, Hohe Straße, Vitra"

lntegriertes Quartierskonzept der Stadt Weil am Rhein
für das Quartier ,,Bleichäcker, Hohe Straße, Vitra"
(4,301 MB)

Energieatlas Baden-Württemberg

Der Energieatlas Baden-Württemberg enthält ein großen Daten- und Kartenangebot für die Bereiche Biomasse, Sonne (inklusive Solarkataster), Wasser, Wind, Wärme und Netze.

www.energieatlas-bw.de

velo2025 - Radverkehrskonzept Weil am Rhein

velo2025 - Radverkehrskonzept Weil am Rhein (20,476 MB)

IBA Basel 2020

IBA Basel 2020

www.iba-basel.net

Bauen und Sanieren

Broschüre Bauen und Sanieren (6,312 MB)

Energiebericht der Stadt Weil am Rhein

Klimaschutz- und Energiebericht 2012 (2,666 MB)

Landschaftspark Wiese

Icon Landschaftspark Wiese

Die aktuelle Faltkarte (von 2014) (1,635 MB) präsentiert Aufgaben und Ziele der grenzüberschreitenden Planung in der Wieseebene und stellt umgesetzte Massnahmen vor. Die Faltkarte kann auch im Stadtbauamt bezogen werden. Weitere Informationen: