NWU wird rege genutzt - Verkehrszählungen an Nordwestumfahrung und B3 in Haltingen lassen erste Bestandsaufnahme zu / Deutliche Reduzierung der Fahrzeuge innerorts

Verkehrszählungen vom März lassen als erste Bilanz nach der Eröffnung der Nordwestumfahrung im Dezember erkennen, dass die neue Straße rege genutzt wird. Zur Erhebung von Vergleichszahlen hat die Abteilung Verkehr und Tiefbau sechs Zählstellen eingerichtet: drei Stellen an der B3 durch Haltingen sowie drei Stellen entlang der NWU kurz nach der Einbiegung am Kreisverkehr nach Ötlingen bis nach der Einbiegung in den Märktweg. "Auch wenn es eine erste und eher grobe Bestandsaufnahme ist, zeigen die Ergebnisse der Zählungen, dass die mit der Nordwestumfahrung angestrebten Ziele sich heute schon abzeichnen", betont Erster Bürgermeister Christoph Huber.

Im März waren 4.570 Fahrzeuge täglich auf dem östlichen Teil der Nordwestumfahrung (Bereich zwischen Konrad-Zuse Straße und Eimeldinger Weg) gezählt worden. Im westlichen Teil der NWU, also nach der Abbiegung zum Märktweg waren es nur noch 3.700, was darauf schließen lässt. Die Zählstelle vor der Konrad-Zuse-Straße unmittelbar nach der Einmündung in die NWU vom Kreis aus kommend verzeichnete im März ein Aufkommen von rund 4.000 Fahrzeugen.  

Die Zahlen entlang der B3 durch Haltingen sind ebenfalls aufschlussreich: Auf der Höhe des Autohauses Ernst & König waren im November 2019 noch 19.060 Fahrzeuge gezählt worden, während es im März 2020 nur noch 16.281 waren. Hier ist also eine Reduzierung von rund 2800 Fahrzeugen täglich zu verzeichnen. In etwa die gleiche Reduzierung zeigt sich auch in der Heldelinger Straße im Bereich der Unterführung: Hier waren es im November noch 9.628 Fahrzeuge, während im März nur noch 6.899 gezählt wurden. Das lässt darauf schließen, dass die Fahrzeuge, die Umfahrung nutzen.  

Kaum einen Unterschied ergab die Zählung im Vergleich am südlichen Ortausgang Richtung Weil am Rhein Kernstadt: Hier fahren seit der Eröffnung lediglich 555 Fahrzeuge im Schnitt weniger als zuvor. Das heißt, für den Ortsausgang ist keine Entlastung zu erkennen, was auch die ursprüngliche Annahme der Planer bestätigt: Ohne eine Weiterführung der Nordwestumfahrung wird hier kein wesentlicher Effekt spürbar sein. Gemessen wurde an allen Zählstellen in beide Richtungen an sieben aufeinanderfolgenden Tagen außerhalb der Ferienzeit und ohne Behinderungen durch Baustellen. 

Übersicht Verkehrszählungen November 2019 / März 2020 innerhalb Haltingens

 
B3 Haltingen 
Höhe Ernst & König
Heldelinger Straße 
Unterführung
B3 Ortsausgang Haltingen Süd
November 2019
19.060
9.628
15.998
März 2020
16.281
6.899
15.443
Reduzierung Fahrzeuge um
2.779
2.729
555


Zählung NWU im März 2020
 
NWU / Konrad-Zuse-Straße: 4.016 
NWU / Eimeldinger Weg: 4.570 
NWU / Abbiegung Märktweg: 3.701