Digitale Ausbildungsbörse ab September online

Print-Magazin geht wieder an alle Haushalte / Angebot bis Ende des Jahres im Internet unter www.ausbildungsboerse.eu verfügbar

Jugendliche, die für das nächste Jahr einen Ausbildungsplatz und ein passendes Unternehmen für sich suchen, können ab September auf der digitalen Plattform der Ausbildungsbörse der Stadt Weil am Rhein stöbern. Da die „echte“ Messe, die jedes Jahr viele Tausend Interessierte in die Realschule Dreiländereck zieht, in diesem Jahr wegen der Auflagen aufgrund der Corona-Pandemie nicht durchgeführt werden kann, haben die Veranstalter kurzerhand eine Art Treffpunkt im Internet eingerichtet. Nicht alle der 135 bei der Messe üblicherweise vertretenen Unternehmen sind in diesem Jahr dabei, doch immerhin präsentieren sich mehr als 90 Unternehmen und Betriebe mit ihren Ausbildungsangeboten. Dies liegt laut Veranstaltungsmanagern Christoph Braun und Andrea Steinebrunner von der Stadt Weil am Rhein jedoch nicht an der digitalen „Notlösung“, sondern daran, dass einige Unternehmen sich wegen der Pandemie in einer veränderten wirtschaftlichen Situation befinden und das Ausbildungsangebot für das kommende Jahr möglicherweise nicht aufrechterhalten können.

Der große Vorteil der Online-Version der Ausbildungsbörse ist, dass diese nicht nach einem Tag endet, sondern bis zum Ende des Jahres im Netz zur Verfügung steht. Neben dem Angebot der Messe im Internet wird es wie jedes Jahr das dazugehörige Magazin wieder geben, das in einer Auflage von rund 100.000 Stück im Landkreis Lörrach verteilt werden wird. Die Stadt Weil am Rhein geht davon aus, die „richtige“ Messe in ihrer bewährten Form im nächsten Jahr wieder stattfinden lassen zu können. Die Börse 2020 geht Anfang September online und ist auf www.ausbildungsboerse.eu zu erreichen.