Veranstaltungskalender

So, 13.10.2019 - Do, 31.12.2020 Öffnungszeiten

Weil Welt Weit - Ausstellung Museum am Lindenplatz

Ausstellung Kultur

Veranstalter

Kulturamt der Stadt Weil am Rhein
Humboldtstr. 1
79576 Weil am Rhein
Telefon: (07621) 704-411412
Fax: (07621) 704-124

Veranstaltungsort

Museum am Lindenplatz
Lindenplatz 1
79576 Weil am Rhein

Kurzbeschreibung

Öffnungszeiten: Sa 15 - 18 Uhr, So 14 - 18 Uhr

www.museen-weil.de


Beschreibung

Weil Welt Weit

Weiler Spuren in der ganzen Welt

 Die kommende Ausstellung "Weil Welt Weit. Weiler Spuren in der ganzen Welt" im Museum am Lindenplatz hinterfragt, was sind denn echte "Weiler Produkte" und "wo" finden sich diese auf der ganzen Welt. Thematisiert werden die Weiler Partnerstädte Huningue (Frankreich), Bogner Regnis (Großbritannien) und Trebbin (Brandenburg), verschiedene Verkehrsmittel mit dem Namen "Weil am Rhein" sowie Industrie- und Konsumprodukte "Made in Weil". Viele berühmte Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur, Politik, Wissenschaft und Sport stammen ebenfalls von hier und haben es international zu Erfolg gebracht. Im Bereich der Wissenschaft nimmt das ISL in Saint-Louis eine Sonderrolle ein. Nicht zuletzt stehen auch die Auslands-Weiler für die globale Vernetzung, ihnen wird ein spezieller Bereich gewidmet. Ein Weiler Produkt darf nicht vergessen werden: der Weiler Wein, welcher mittlerweile weltweit genossen wird. Auf den Besucher warten kuriose Geschichte und spannende Objekte, Einblicke in die Vergangenheit und partnerschaftliche Begegnungen bis in die Gegenwart. Die Ausstellung ist speziell für Kinder und Familien konzipiert. Kinderstation laden zum Entdecken und Erkunden ein. Ein umfassendes Rahmenprogramm ergänzt die Ausstellung, die vom 13.10.2019 bis 26.7.2020 zu sehen ist. Informationen unter: b.brutscher@weil-am-rhein.de oder 07621/704416


So, 03.11.2019 - Sa, 31.10.2020 Öffnungszeiten

Knopf dran - Sonderaustellung Weiler Museum Textilgeschichte

Ausstellung Kinder Kultur Workshop

Veranstalter

Kulturamt der Stadt Weil am Rhein
Humboldtstr. 1
79576 Weil am Rhein
Telefon: (07621) 704-411412
Fax: (07621) 704-124

Veranstaltungsort

Museum Weiler Textilgeschichte
Am Kesselhaus 23
79576 Weil am Rhein

Kurzbeschreibung

Vernissage am 3. November 2019, 11:15 Uhr

Öffnungszeiten: Sonntags von 14 -18 Uhr

Erweiterte Öffnungszeiten anläßlich des Kunsthandwerksmarkt am 9./10.November 2019 und am Tag der offenen Ateliers am 1. Dez. 2019 von 11-18 Uhr. 

Führungen und Gruppenbesuche auf Anfrage 


Beschreibung

 

Am Sonntag, den 3. November um 11.15 Uhr wird im Museum Weiler Textilgeschichte die neue Sonderausstellung "Knopf dran! Eine Kulturgeschichte der Knöpfe" eröffnet.  

 

Die neue Sonderausstellung "Knopf dran!" beleuchtet die Geschichte der Knöpfe, die vor etwa 6000 Jahren begann. Zuerst dienten die runden Objekte aus Stein mit geometrischen Mustern als Schmuck und nicht zuletzt als Zeichen des Wohlstands. Erst im Spätmittelalter kam die Verschlusstechnik aus dem Orient nach Europa. Der Knopf beeinflusste nicht nur maßgeblich die Mode, sondern brachte auch neue Berufszweige hervor.  

 

Die Ausstellung zeigt verschiedene Anwendungsbereiche der Knöpfe, aber auch schöne, dekorative "Schmuck"stücke, welche der Kleidung eine besondere Note verleihen. Ob Knöpfe aus Perlmutt, Rosenholz oder Hirschhorn - der Vielfalt der Materialien, aus denen Knöpfe hergestellt werden, wird ebenfalls Rechnung getragen.  

 

Eine Knopf-Ausstellung im Dreiland kommt natürlich nicht umhin, sich der hier ehemals ansässigen Knopfindustrie zu widmen. Ein Kapitel beleuchtet die Geschichte der "Chnopfi", der Firma Raymond in Lörrach. Zahlreiche Objekte zeigen die Entwicklung und die Produktpalette des Lörracher Unternehmens. 

 

Die Ausstellung ist in Teilen eine Leihgabe des Stadtmuseums Hornmoldhaus in Bietigheim-Bissingen, kuratiert von der damaligen Leiterin des Hornmoldhauses, Regina Ille-Kopp. Die Weiler Ausstellung ist mit hiesigen Objekten bestückt, darunter private Leihgaben und Leihgaben aus dem Dreiländermuseum in Lörrach und der Firma Raymond in Lörrach. 

 

Bei der Eröffnung am Sonntag, den 3. November wird Kulturamtsleiter Tonio Passlick die Besucher begrüßen, die Kuratorin des Museums, Simone Kern, wird über die Geschichte der Knöpfe und die Konzeption der Ausstellung sprechen. 

 

Die Bevölkerung ist dazu herzlich eingeladen. 

 

Die Ausstellung ist jeden Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet und wird bis zum 5.07.2020 zu sehen sein.

 


Sa, 29.02.2020 - So, 18.04.2021 10-18 Uhr

Gae Aulenti. Ein kreatives Universum

Ausstellung Kultur

Veranstalter

Vitra
Charles-Eames-Straße 2
79576 Weil am Rhein

Veranstaltungsort

Vitra Design Museum
Charles-Eames-Str. 2
79576 Weil am Rhein
Telefon: 07621-7023200
Fax: 07621-7023590

Kurzbeschreibung

Die Italienerin Gae Aulenti zählt zu den bedeutendsten Architektinnen und Designerinnen der Nachkriegszeit. Bereits in den 1960er Jahren trug sie mit ihren ikonischen Objekten erheblich zum weltweiten Erfolg Italiens im Produktdesign bei, unter anderem mit der »Locus Solus«-Reihe (1964) oder den Leuchten »Pipistrello« (1965) und »King Sun« (1967). Internationale Anerkennung gewann Aulenti zudem für den Umbau eines ehemaligen Pariser Bahnhofs in ein Museum, das Musée d’Orsay (1980–1986). Außerhalb ihres Heimatlandes ist Aulenti, die mehr als 700 Projekte verwirklichte, jedoch zumeist nur Design- und Architekturkennern ein Begriff. Dem wirkt das Vitra Design Museum mit der Ausstellung »Gae Aulenti. Ein kreatives Universum« (29.02.-11.10.2020) entgegen und gibt Einblick in das facettenreiche Schaffen, welches neben Architektur und Objektdesign auch Interieurs, Bühnenbilder und Kostüme sowie Ausstellungsarchitektur umfasst. Im Vitra Schaudepot wird eine Auswahl von rund 35 Objekten aus ihrer gesamten Schaffenszeit gezeigt, diese werden von Fotografien, Skizzen und Zeichnungen sowie einer Dia-Show, Dokumentarfilmen und Interviews begleitet


Beschreibung

Vitra Schaudepot

Charles-Eames-Str. 2

79576 Weil am Rhein


Sa, 16.05.2020 - So, 12.07.2020 Sa: 15-18 und So: 14-18 Uhr

Ausstellung von Olga Allenstein und Eva Früh

Ausstellung Kultur

Veranstaltungsort

Galerie Stapflehus

So, 07.06.2020 16 Uhr

**abgesagt** 150 Jahre Hermann Daur

Führung Kultur

Veranstalter

Weiler Stadtführer

Kurzbeschreibung

Führung durch Ötlingen mit anschließender Wanderung zur Daur-Hütte

Treffpunkt: hinter der Kirche beim Hermann-Daur-Denkmal

Stadtführerinnen: Rena Hadji-Cheykh und Susi Engler

Dorfrundgang: 1 Stunde: 5 Euro Dorfrundgang + kleine Wanderung zur Daur-Hütte mit Apéro: 3 Stunden: 15 Euro

In diesem Jahr wäre Herman Daur, der bekannte Maler des Markgräflerlandes, der in Ötlingen seinen Wohnsitz und sein Atelier hatte, 150 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass laden zwei Stadtführerinnen zu einer besonderen Doppelführung ein. Rena Hadi-Cheykh führt vom Hermann-Daur-Denkmal hinter der Kirche bis zu seinem Atelier im Hof des Inka-Cafés. Im Anschluss der Führung besteht die Möglichkeit, gemeinsam mit Susi Engler zur Daur-Hütte zu wandern, etwas über die Herkunft dieses markanten Ausflugszieles zu erfahren und bei einem kleinen Apéro den wunderbaren Ausblick zu genießen.


So, 07.06.2020 16 Uhr

[abgesagt] Kostenlose Sonntagsführung durch die Ausstellung "Weil Welt Weit"

Führung Kultur

Veranstalter

Museum am Lindenplatz
Lindenplatz 1
79576 Weil am Rhein
Telefon: (07621) 792219

Veranstaltungsort

Museum am Lindenplatz
Lindenplatz 1
79576 Weil am Rhein

Kurzbeschreibung

Führung mit Siegert Kittel

 


Beschreibung

Treffpunkt ist im Kassenbereich des Museums. Siegert Kittel wird in die einzelnen Themen der Ausstellung einführen und geht Fragen nach der weltweiten Vernetzung von Weil am Rhein seit der Industrialisierung nach. Was sind echte Weiler Produkte und welche Weiler haben den Namen Weil am Rhein in der Welt geprägt. Inhaltlich dreht es sich dabei um die Partnerstädte Huningue, Bognor Regis und Trebbin, die Tram 8 oder Verkehrsmittel, die den Namen Weil am Rhein tragen. Beleuchtet werden auch der Wirtschaftsstandort Weil am Rhein. Viele ortsansässige Unternehmen gehören zu den Marktführern in ihrer Branche und sind in zwei Ausstellungsräumen dargestellt. Bis heute bedeutsam ist das ISL in Saint-Louis, deren Mitarbeiter nachhaltig das Leben in Weil am Rhein geprägt haben. Viele berühmte Persönlichkeiten stammen zudem aus Weil und haben es in der "Welt" zu Erfolg gebracht. Für sie stehen auch die viele Auslands-Weiler, die sich mit ihrer alten Heimat verbunden fühlen und zahlreiche Objekte zur Verfügung gestellt haben. Ein Stück Heimat ist für viele der Weiler Wein, der mittlerweile weltweit vertrieben wird und internationale Erfolge erzielt.
Die Ausstellung läuft noch bis zum 26.7.2020. Führungen auf Anfrage im Kulturamt.

Informationen zum Rahmenprogramm unter:
www.museen-weil-am-rhein.de


Mi, 10.06.2020 10-12 und/oder 14-16 Uhr

**abgesagt** Ferienprogramm Museumskids

Kinder Kultur Workshop

Veranstalter

Museumskids (6-12 Jahre)

Veranstaltungsort

Museum am Lindenplatz
Lindenplatz 1
79576 Weil am Rhein

Kurzbeschreibung

Anmeldung übers Kulturamt: 07621 704-412


Di, 16.06.2020 20 Uhr

**abgesagt** "Spinnenbein und Schneckenschleim" - Weiler Erzähler

Diskussion Kultur Vortrag

Veranstalter

Weiler Erzähler c/o Ute Marina Delatorre

Veranstaltungsort

Kesselhaus

Kurzbeschreibung

20 Uhr: Tiere, die nicht oft Helden von Geschichten sind

 

Sie krabbeln seit mehreren hundert Millionen Jahren über die Erde und gehören noch immer zu den am wenigsten erforschten Tieren: Spinnen, aber in Märchen und Geschichten haben sie schon lange Einzug gehalten, ebenso wie Schnecken, Skorpione.

 

21 Uhr: Erlebnisse der Zuschauer mit „Ekeltieren“

 


Beschreibung

Die „Weiler Erzähler“, anlässlich der Grün ’99 ins Leben gerufen und seither mit unzähligen Veranstaltungen im In- und Ausland bekannt geworden, möchten mit dem grenzenlosen Erzählforum allen Menschen, die gerne zuhören oder selber mal etwas weitergeben wollen, eine Plattform bieten. In der 1. Stunde, also von 20 Uhr bis 21 Uhr, leiten die Erzähler oder eingeladene Künstler den Abend ein, indem sie zu bestimmten Themen (siehe oben) Geschichten, Anekdoten, Lyrik, Aphorismen, Märchen, Sagen und Fabeln u.v.m. zum Besten geben. Danach sind die Zuhörer dran: Selbsterlebtes, Selbstausgedachtes, Gehörtes, Gelesenes oder Aufgeschnapptes, alles ist erlaubt, wenn es zum jeweiligen Thema passt. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Natürlich dürfen sie auch einfach nur zuhören!

Das Forum soll ein Erzählen in gemütlicher Runde sein!

Unkostenbeitrag: 3,-Euros (1 Getränk einschliesslich)

Informationen und Fragen:

Ute Delatorre

Tel: 0033616225891 Mail: delute@hotmail.com


So, 21.06.2020 16 Uhr

**abgesagt** Auf den Spuren von Hilde Ziegler

Führung Kultur

Veranstalter

Weiler Stadtführer

Kurzbeschreibung

Literarischer Spaziergang

Treffpunkt: vor der Evangelischen Kirche Alt-Weil

Stadtführerin: Hildegard Vierhuff-Bocks

Hilde Ziegler wuchs in Alt-Weil auf und hat dem Ort und seinen Menschen ein bewegtes Bild ihrer Kinderjahre während der Kriegszeit hinterlassen. Mit ihren präzisen Beobachtungen von Zeit und Mitmenschen machte sie sich weit über die Weiler Grenzen hinaus bekannt. Im Juni 2020 wäre sie 81 geworden. Der literarische Spaziergang durch Alt-Weil möchte sie noch einmal lebendig werden lassen und führt zu den Orten von Hilde Zieglers Beobachtungen. Textbeispiele veranschaulichen ihren scharfen Witz. Alemannische Textteile werden von Anita Möhring vorgetragen. Die Führung endet am Mühlenrain in Alt-Weil.

Ein Besuch im Museum am Lindenplatz ist vorgesehen.

Teilnahmegebühr 5€/Person, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre kostenlos.


Mi, 15.07.2020 16:30-18:30 Uhr

**abgesagt** Museumkids "Mobil um die Welt"

Kinder Kultur Workshop

Veranstalter

Museumskids (6-12 Jahre)

Veranstaltungsort

Museum am Lindenplatz
Lindenplatz 1
79576 Weil am Rhein

Kurzbeschreibung

Anmeldung übers Kulturamt: 07621 704-412


Di, 21.07.2020 20:00 Uhr

**abgesagt** "Eine quakende Kulturgeschichte" - Weiler Erzähler

Diskussion Kultur Vortrag

Veranstalter

Weiler Erzähler c/o Ute Marina Delatorre

Veranstaltungsort

Kesselhaus

Kurzbeschreibung

20 Uhr: Geschichten, Mythen und Bräuche von Fröschen, Kröten, Unken und Molchen

21 Uhr: Sei kein Frosch - Geschichten der Zuhörer


Beschreibung

Die „Weiler Erzähler“, anlässlich der Grün ’99 ins Leben gerufen und seither mit unzähligen Veranstaltungen im In- und Ausland bekannt geworden, möchten mit dem grenzenlosen Erzählforum allen Menschen, die gerne zuhören oder selber mal etwas weitergeben wollen, eine Plattform bieten. In der 1. Stunde, also von 20 Uhr bis 21 Uhr, leiten die Erzähler oder eingeladene Künstler den Abend ein, indem sie zu bestimmten Themen (siehe oben) Geschichten, Anekdoten, Lyrik, Aphorismen, Märchen, Sagen und Fabeln u.v.m. zum Besten geben. Danach sind die Zuhörer dran: Selbsterlebtes, Selbstausgedachtes, Gehörtes, Gelesenes oder Aufgeschnapptes, alles ist erlaubt, wenn es zum jeweiligen Thema passt. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Natürlich dürfen sie auch einfach nur zuhören!

Das Forum soll ein Erzählen in gemütlicher Runde sein!

Unkostenbeitrag: 3,-Euros (1 Getränk einschliesslich)

Informationen und Fragen:

Ute Delatorre

Tel: 0033616225891 Mail: delute@hotmail.com


Di, 18.08.2020 20 Uhr

**abgesagt** Von fliegenden Kühen und Schweinen, die auf Bäumen leben

Exkursion Kultur

Veranstalter

Weiler Erzähler c/o Ute Marina Delatorre

Veranstaltungsort

Kesselhaus

Kurzbeschreibung

20 Uhr: Tiere rund um Haus und Hof

21 Uhr: Geschichten von Haustieren, erzählt von Zuhörern


Beschreibung

Die „Weiler Erzähler“, anlässlich der Grün ’99 ins Leben gerufen und seither mit unzähligen Veranstaltungen im In- und Ausland bekannt geworden, möchten mit dem grenzenlosen Erzählforum allen Menschen, die gerne zuhören oder selber mal etwas weitergeben wollen, eine Plattform bieten. In der 1. Stunde, also von 20 Uhr bis 21 Uhr, leiten die Erzähler oder eingeladene Künstler den Abend ein, indem sie zu bestimmten Themen (siehe oben) Geschichten, Anekdoten, Lyrik, Aphorismen, Märchen, Sagen und Fabeln u.v.m. zum Besten geben. Danach sind die Zuhörer dran: Selbsterlebtes, Selbstausgedachtes, Gehörtes, Gelesenes oder Aufgeschnapptes, alles ist erlaubt, wenn es zum jeweiligen Thema passt. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Natürlich dürfen sie auch einfach nur zuhören!

Das Forum soll ein Erzählen in gemütlicher Runde sein!

Unkostenbeitrag: 3,-Euros (1 Getränk einschliesslich)

Informationen und Fragen:

Ute Delatorre

Tel: 0033616225891 Mail: delute@hotmail.com


So, 30.08.2020 16 Uhr

**abgesagt** Bagger, Schaufel - alles für die neue Mitte

Führung Kultur

Veranstalter

Weiler Stadtführer

Kurzbeschreibung

Treffpunkt: Firma Hieber, Einfahrt Breslauer Straße

Stadtführerin: Monika Merstetter

Vieles hat sich getan in den vergangenen zwei Jahren zwischen der Römerstraße und der Hangkante. Monika Merstetter hat viele Informationen über die verschiedenen Großbaustellen zusammengetragen. Da ist das Gebiet Hohe Straße, wo Wohnraum für über tausend Menschen am Entstehen ist. Der Messeplatz, der seit ein paar Jahren Zug um Zug bebaut wird. Der Neubau des Gemeindezentrums um die Johanneskirche. Und nicht zuletzt die Bebauung der Hangkante, die das Stadtzentrum stark verändern wird. An der Hangkante wird der Spaziergang enden.

Teilnahmegebühr 5€/Person, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre kostenlos.


Di, 15.09.2020 20 Uhr

"Der Tanz im Busch" - Weiler Erzähler

Diskussion Kultur Vortrag

Veranstalter

Weiler Erzähler c/o Ute Marina Delatorre

Veranstaltungsort

Kesselhaus

Kurzbeschreibung

20 Uhr: Tiere in Wüsten und Savannen

21 Uhr: Erlebnisse mit großen Tieren


Beschreibung

Die „Weiler Erzähler“, anlässlich der Grün ’99 ins Leben gerufen und seither mit unzähligen Veranstaltungen im In- und Ausland bekannt geworden, möchten mit dem grenzenlosen Erzählforum allen Menschen, die gerne zuhören oder selber mal etwas weitergeben wollen, eine Plattform bieten. In der 1. Stunde, also von 20 Uhr bis 21 Uhr, leiten die Erzähler oder eingeladene Künstler den Abend ein, indem sie zu bestimmten Themen (siehe oben) Geschichten, Anekdoten, Lyrik, Aphorismen, Märchen, Sagen und Fabeln u.v.m. zum Besten geben. Danach sind die Zuhörer dran: Selbsterlebtes, Selbstausgedachtes, Gehörtes, Gelesenes oder Aufgeschnapptes, alles ist erlaubt, wenn es zum jeweiligen Thema passt. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Natürlich dürfen sie auch einfach nur zuhören!

Das Forum soll ein Erzählen in gemütlicher Runde sein!

Unkostenbeitrag: 3,-Euros (1 Getränk einschliesslich)

Informationen und Fragen:

Ute Delatorre

Tel: 0033616225891 Mail: delute@hotmail.com


Sa, 26.09.2020

Repair Café

Kultur

Veranstalter

Volkshochschule Weil am Rhein
Humboldtstr. 2
79576 Weil am Rhein
Telefon: (07621) 704-413
Fax: (07621) 704-124

Veranstaltungsort

Kesselhaus

So, 04.10.2020 15 Uhr

Kraftorte am Tüllinger und in der Umgebung

Führung Kultur

Veranstalter

Weiler Erzähler

Kurzbeschreibung

Treffpunkt: Kirche in Obertüllingen

Stadtführerin: Sylvia Kerner

Jeder kennt sicherlich einen Ort, an dem er sich besonders wohl oder geborgen fühlt und an dem er vielleicht auch Kraft schöpfen kann. Schon seit frühesten Zeiten haben die Menschen, die noch eine engere Beziehung zur Erde hatten als wir, solche Plätze erspürt und ihnen als Kraftorte eine besondere Bedeutung beigemessen. Sylvia Kerner wird von solchen Orten und ihrer Bedeutung erzählen. Die Führung endet an der evangelischen St. Georgs-Kirche in Haltingen.

Teilnahmegebühr 5€/Person, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre kostenlos.


So, 11.10.2020 15 Uhr

Das einstige Fischerdorf kleinhüningen

Führung Kultur

Veranstalter

Weiler Stadtführer

Kurzbeschreibung

Treffpunkt: Tramhaltestelle „Kleinhüningen" (CH), an der Wiese, Tramlinie 8

Stadtführerin: Sabine Theil

Der 30-jährige Krieg führte auch in unserer Region zu viel Elend und Armut. Aufgrund Geldmangels sah sich Markgraf Friedrich V. von Baden-Durlach 1640 gezwungen, das verwüstete Fischerdorf Kleinhüningen an Basel zu verkaufen. Sabine Theil erzählt aus dem Leben des einstigen Fischerdorfs, wo auch Landwirtschaft und Handwerk betrieben wurde. Sie verrät, warum viele Basler Herrschaften ihre Wäsche den Kleinhüninger Wäscherinnen brachten und gibt Einblicke in Besonderheiten sowie in die Entwicklung vom Fischerdorf über die Industrie-Ansiedlungen bis hin zu den einschneidenden Veränderungen des Hafenbaus. Auch heute noch gibt es versteckte malerische Winkel zu entdecken, die noch an das einstige Fischerdorf erinnern. Die Führung endet an der Tramhaltestelle „Kleinhüningeranlage“. Hier kann man mit der Tramlinie 8 nach Weil am Rhein zurückfahren oder in eines der umliegenden Gasthäuser einkehren.

Teilnahmegebühr 5€/Person, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre kostenlos.


So, 18.10.2020 11 - 18 Uhr

Hobbyausstellung

Ausstellung Kultur

Veranstaltungsort

Altrheinhalle Märkt
Im Rheinfeldele 10
79576 Weil am Rhein
Telefon: (07621) 69303

Kurzbeschreibung

Die diesjährige Hobbyausstellung des Förderkreis der SpVgg Märkt-Eimeldingen.


Beschreibung

Falls Sie als Hobbykünstler gerne Ihre Werke ausstellen bzw. verkaufen möchten, wenden Sie sich bitte an: hobby@spvgg-me.de


So, 18.10.2020 15 Uhr

Auf den Spuren von Willibald Weiler

Führung Kinder Kultur

Veranstalter

Weiler Erzähler

Kurzbeschreibung

Treffpunkt: Rathausbrunnen, Rathausplatz

Stadtführerin: Susanne Volk-Augustin

Die Kinder müssen jeweils von einem Erwachsenen begleitet werden. Preis pro Kind 8 Euro (Begleitperson ist inklusive) Anmeldung über die VHS, Kursnummer 201-04001 Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Kinder ab 6 Jahre mit jeweils einer Begleitperson begrenzt. Mindestteilnehmerzahl 8 Kinder plus Begleitperson.

Wegstrecke (einfach): 1,5 km Wer kennt ihn nicht, den kleinen Holzstuhl, der sich aufgemacht hat, die Stadt der Stühle auf einer abenteuerlichen Reise zu erobern? Jetzt lebt er hier in Weil am Rhein, wenn er nicht wieder neue Abenteuer besteht. In bisher vier Kinderbüchern hat Daniela Heim seine Erlebnisse aufgeschrieben. Susanne Volk-Augustin folgt den Spuren von Willibald Weiler vom Rathausbrunnen zu den Riesen-Stühlen durch die Gartenstadt, den „Schlaich“-Turm hinab bis zum Tatzelwurm im Dreiländergarten. Unterwegs gibt es viel zu entdecken mit lustigen Überraschungen. Zum Schluss können die Kinder am Spielplatz Tatzelwurm ihren Rucksack auspacken, vespern und sich so richtig austoben.


Di, 20.10.2020 20 Uhr

"Silberschuppen - Wasserglitzern" - Weiler Erzähler

Diskussion Kultur Vortrag

Veranstalter

Weiler Erzähler c/o Ute Marina Delatorre

Veranstaltungsort

Kesselhaus

Kurzbeschreibung

20 Uhr: Märchenhafte Fische und andere Wasserwesen

21 Uhr: Erfahrungen mit Fischen


Beschreibung

Die „Weiler Erzähler“, anlässlich der Grün ’99 ins Leben gerufen und seither mit unzähligen Veranstaltungen im In- und Ausland bekannt geworden, möchten mit dem grenzenlosen Erzählforum allen Menschen, die gerne zuhören oder selber mal etwas weitergeben wollen, eine Plattform bieten. In der 1. Stunde, also von 20 Uhr bis 21 Uhr, leiten die Erzähler oder eingeladene Künstler den Abend ein, indem sie zu bestimmten Themen (siehe oben) Geschichten, Anekdoten, Lyrik, Aphorismen, Märchen, Sagen und Fabeln u.v.m. zum Besten geben. Danach sind die Zuhörer dran: Selbsterlebtes, Selbstausgedachtes, Gehörtes, Gelesenes oder Aufgeschnapptes, alles ist erlaubt, wenn es zum jeweiligen Thema passt. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Natürlich dürfen sie auch einfach nur zuhören!

Das Forum soll ein Erzählen in gemütlicher Runde sein!

Unkostenbeitrag: 3,-Euros (1 Getränk einschliesslich)

Informationen und Fragen:

Ute Delatorre

Tel: 0033616225891 Mail: delute@hotmail.com