Aktuelles von der Bürgerstiftung

Hier halten wir Sie auf dem Laufenden über Neuigkeiten von der Bürgerstiftung Weil am Rhein.

28.02.2019, 19:30 Uhr, "Weiler Gespräche" mit Sabine Müller im Theater im Kesselhaus Weil-Friedlingen

Die Reihe der „Weiler Gespräche“ von SWR und Weiler Bürgerstiftung beginnt dieses Jahr am 28. Februar. Zu Gast ist dann Sabine Müller. Sie ist Regionaldirektorin der „Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit“ (GIZ) für die Ukraine und Weißrussland. Die GIZ leistet unter anderem Entwicklungszusammenarbeit im Auftrag der Bundesregierung. Sabine Müller hat dabei große Herausforderungen zu meistern. Das gilt gerade auch für die Ukraine, wo – mitten in Europa – noch immer die Waffen sprechen. Denn auch vier Jahre nach dem Minsker Abkommen wird der Waffenstillstand immer wieder gebrochen. Fast zwei Millionen Ukrainer sind Vertriebene im eigenen Land. Sabine Müller und ihre Mitarbeiter von der GIZ unterstützen diese Vertriebenen und die Gemeinden, die die Vertriebenen aufnehmen. Diese Hilfe reicht von der Renovierung von Kindergärten und Wohnheimen über Schutzkleidung für Katastrophenfälle bis zur Förderung von Stätten der Begegnung zwischen der lokalen Bevölkerung und den intern Vertriebenen. Sabine Müller hat in Frankfurt studiert: Germanistik, Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte, Theater-, Film- und Medienwissenschaften. Sie ist Organisationsberaterin und Coach.
Im Wiesental zuhause, ist Sabine Müller für die GIZ rund um die Welt tätig gewesen – unter anderem in Zimbabwe, Bangladesch, China und der Mongolei. Das „Weiler Gespräch“ im „Theater im Kesselhaus“ in Weil-Friedlingen führt SWR-Moderator Matthias Zeller.