Leistungen

Barrierefreie Anlagen

Bauliche Anlagen sind so herzustellen, dass sie von kleinen Kindern, behinderten oder alten Menschen ohne fremde Hilfe genutzt werden können, § 39 Landesbauordnung (LBO) Darüberhinaus ist bei Wohnhäusern ab 4 Wohnungen (ab 01/2009) bzw. 6 Wohnungen (bis 12/2008) mindestens eine Etage barrierefrei herzustellen.

Im § 39 LBO ist die Aufzählung baulicher Anlagen in drei Kategorien unterteilt. Hierunter fallen auch auch Arbeits-, Verkaufs- und Gaststätten, alle gewerblichen Betriebe und sonstigen Nutzungen bis zu einer bestimmten Größenordnung. Ausnahmen können bei Nutzungsänderungen und baulichen Änderungen bestehender Anlagen zugelassen werden, wenn die Erfüllung der Anforderungen des barrierefreien Bauens mehr als 20 % der Gesamtkosten überschreitet oder aufgrund schwieriger Geländeverhältnisse (z. b. Hanglage) nicht möglich ist. Hierbei muss im Einzelfall immer geprüft werden, ob Alternativmaßnahmen möglich sind.

Bei der Gebäudeplanung und -ausführung müssen dabei insbesondere die verbindlich eingeführten Normen DIN 18024 Teil 2 und DIN 18025 Teil 1 und 2 beachtet und eingehalten werden. Die DIN 18024 Teil 2 enthält Planungsgrundlagen für öffentlich zugängige Gebäude und Arbeitsstätten. DIN 18025 Teil 1 regelt Planungsgrundlagen für Wohnungen für Rollstuhlbenutzer und die DIN 18025 Teil 2 gibt die Anforderungen an barrierefreie Wohnungen vor.

In den Normen werden die Anforderungen zur stufenlosen Erreichbarkeit, an Aufzüge, Rampen, Treppen, Sanitärräume, notwendige Bewegungs- und Begegnungsflächen, Bedienungsvorrichtungen und Orientierungshilfen definiert.



Baurechtsabteilung

Persönlicher Kontakt

Elisabeth Krüger

Abteilungsleiterin Baurechtsabteilung

Telefon704-630
Fax704-55630
Raum 322
Johanna Kietzok

Stadtbaumeisterin, Stellvertretende Abteilungsleiterin

Telefon07621/704-631
Fax07621/704-55631
Raum 324
Doris Specker

Stadtbaumeisterin

Telefon07621/704-632
Fax07621/704-55632
Raum 325
Ricarda Birr-Arnold

Sachbearbeiterin in der Baurechtsabteilung

Telefon07621/704-637
Fax07621/704-55637
Raum 323
Aufgaben

Zuständig für Kernort Weil und Hohe Straße

  • Baurechtliche Verfahren
  • Aufteilung zur Bildung von Wohneigentum
  • Auskünfte aus dem Baulastenverzeichnis
  • Mängelmeldung Schornsteinfegerwesen
Jasmin Kammerer

Sachbearbeiterin in der Baurechtsabteilung

Telefon07621/704-633
Fax07621/704-55633
Raum 324
Aufgaben
  • Denkmalschutz
  • Ordnungsmaßnahmen
  • Brandverhütungsschauen
  • Widerspruchsverfahren

 

Nathalie Toth

Sachbearbeiterin in der Baurechtsabteilung

Telefon07621/704-639
Fax07621/704-55639
Raum 323
Aufgaben

Zuständig für Friedlingen, Märkt, Otterbach, Ötlingen und Haltingen 

  • Baurechtliche Verfahren
  • Aufteilung zur Bildung von Wohneigentum
  • Auskünfte aus dem Baulastenverzeichnis 

 

Jürgen Litfin

Leitung des Gutachterausschusses

Telefon07621/704-638
Fax07621/704-55638
Raum 106
Silke Schmid

Sachbearbeiterin für den Gutachterausschuss der Stadt Weil am Rhein

Telefon07621/704-635
Fax07621/704-55635
Raum 108

Leistungsdetails

Freigabevermerk

Stadt Weil am Rhein, den 29.07.2008
 

Häufig nachgefragt...

An-/Ummeldung

Hier finden Sie alles rund um das Thema "An-/Ummeldung" in Weil am Rhein.

Bitte beachten Sie: Die An- bzw. Ummeldung ist auch in der Ortsverwaltung Haltingen möglich.

Fundbüro

Lupensymbol

Zum Online-Fundbüro Weil am Rhein

Zum Online-Fundbüro Basel-Stadt/ -Land

(In Huningue ist nur die telefonische Auskunft möglich)

Ausweise / Pässe

Informationen zum neuen elektronischen Personalausweis und Beantragung eines Führungszeugnisses:

www.personalausweisportal.de

Weitere Informationen zum Thema "Führungszeugnisse und Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister online beantragen" hier nachlesen... (854,8 KB)

www.fuehrungszeugnis.bund.de

Muster eines Personalausweises

Zum Bereich "Pass-Meldewesen"