Erweiterte Maskenpflicht nur noch auf Rathausplatz und Berliner Platz

Nachdem der Inzidenz-Wert mit Corona-Infektionen im Landkreis Lörrach drei Tage lang unter 50 lag, entfällt die erweiterte Maskenpflicht, die im November für die Innenstadtbereiche in Weil am Rhein, Lörrach, Rheinfelden und Schopfheim von der Gesundheitsbehörde des Landkreises per Allgemeinverfügung erlassen worden war. Das Tragen von Masken in bestimmten Straßen, öffentlich zugänglichen Parkplätzen und Parkhäusern und auf Spielplätzen für Personen ab 14 Jahren ist damit nicht mehr vorgeschrieben. Allerdings bleibt gemäß der Corona-Verordnung des Landes die Maskenpflicht für den Rathausplatz sowie für den Berliner Platz bestehen. Auch für die Wochenmärkte auf den beiden Plätzen gilt laut Landesverordnung weiterhin die Pflicht zum Tragen einer entsprechenden Maske.

Hinweisschilder zur Maskenpflicht bleiben zunächst hängen

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass trotz des aktuellen Rückgangs der Zahlen die Entwicklung beim Infektionsgeschehen wegen der Mutationen derzeit nicht abzusehen ist. Sollte die Situation es erfordern, muss mit der erneuten Regelung einer erweiterten Maskenpflicht gerechnet werden. Hierfür ist für die Stadtverwaltung die Beurteilung des lokalen Infektionsgeschehens durch das Gesundheitsamt maßgeblich. Um für diesen Fall unverzüglich agieren zu können, bleibt die Beschilderung im Innenstadtbereich zunächst hängen. Die rund 100 Hinweisschilder werden ab der kommenden Woche nach und nach durch Kennzeichnung vorläufig ungültig gemacht. Weitere Informationen sind unter www.weil-am-rhein.de/coronavirus zu finden.