Stiftung Altenpflege Weil am Rhein

Wie kam es zur Gründung der Stiftung?

Ein Legat der Eheleute Albert und Maguerite Schmidt vom 15. August 1963 setzte die Stadt Weil am Rhein zur Alleinerbin ein mit der Zweckbindung, die Erbschaft für das in Weil am Rhein entstehende Altenheim zu verwenden.

Das Vermögen wurde dem Verein zur Förderung der Altenpflege e.V. übertragen, der sich in eine Stiftung umwandelte.

Wann wurde die Stiftung mit welchem Zweck genehmigt?

Am 20. Dezember 2000 genehmigte das Regierungspräsidium Freiburg die Stiftung und deren Satzung. Zweck der Stiftung ist die Förderung der Altenpflege in Weil am Rhein. Als unterstützungsfähig zählen Menschen ab dem 60. Lebensjahr.

Der Stiftungszweck wird verwirklicht insbesondere durch die Unterstützung älterer Menschen in besonderen Lebenslagen, durch die Unterstützung von Maßnahmen, die der gesundheitlichen Erholung oder sonstiger Förderung älterer Menschen dienen, durch die Mithilfe bei der Errichtung und Erhaltung von Einrichtungen, die der Betreuung älterer Menschen dienen, durch die Förderung von Maßnahmen zur Freizeitgestaltung und gesellschaftlicher Integration älterer Menschen sowie durch die Unterstützung des Pflegeheimes Markgräflerland.

Was wurde bisher gefördert?

Der Stiftungsbeirat unterstützte  aus den Stiftungserträgen verschiedene Einrichtungen der Altenpflege wie z.B. die Arbeiterwohlfahrt Weil am Rhein, den Caritasverband, die Diakoniestation Weil am Rhein-Vorderes Kandertal e.V., die Katholische Sozialstation Weil am Rhein und das Pflegeheim Markgräflerland. Gefördert wurden damit Aktivitäten und Freizeitangebote für ältere Menschen, ehrenamtliche Betreuungsgruppen, Fortbildungsmaßnahmen für in der Altenpflege tätige Personen, Kleinbus für die Tagespflegestätte und vieles mehr.
Bei der Erweiterung des Pflegeheimes Markgräflerland wurde beispielsweise die Möblierung der Außenanlagen mit einer Sonderzuwendung in Höhe von 11.000 € unterstützt.

Können Sie die Stiftung untersützten?

Ja,
- durch ehrenamtliche Mitarbeit
- durch Ihre Spende
- durch Ihre Zustiftung erhöht sich die Kapitalkraft der Stiftung

Bankverbindung:
Sparkasse Markgräflerland
BIC: SOLADES1MGL
IBAN: DE59 6835 1865 0007 1833 38

Stiftungsbeirat

  • Oberbürgermeister Dietz, Vorsitzender
  • Elke Zimmerman-Fiscella, Sozialdezernentin Landratsamt Lörrach
  • Wolfgang Nestle, Eigenbetrieb Heime, Landkreis Lörrach
  • Susanne Maria Kraft Leiterin Abteilung Soziales, Schulen und Sport Weil am Rhein

  • Andreas Rühle, U/FWV

  • Irmgard Lorenz, GRÜNE

  • Gustav Walliser, CDU
  • Hermann Flensberg, Katholische Kirchengemeinde

  • Christa Grommelt, Evangelische Kirchengemeinde

Vorstand

  • Dr. Gunter Eberhardt
  • N.N.

Kontakt

Stiftung Altenpflege Weil am Rhein
Rathausplatz 1
79576 Weil am Rhein

Ansprechpartnerin:
Annette Huber
Telefon: 07621/704-105
E-Mail: a.huber@weil-am-rhein.de