Kindermusical 18. und 19. Februar 2017


Der „Weiler Kinderchor“ – eine Kooperation des Gesangverein Weil 1836 und der Städtischen Sing- und Musikschule Weil am Rhein – führt am Samstag, den 18. Februar und am Sonntag, den 19. Februar jeweils um 16 Uhr unter der Leitung von Karl Gehweiler im Haus der Volksbildung das Kindermusical „Geisterstunde auf Schloß Eulenstein“ szenisch auf. Ein kleines Instrumental-Ensemble aus Musikschülern begleitet die Lieder des Chors und der jungen Solisten. 
Die Szenerie schildert ein großes Fest auf Schloß Eulenstein, zu dem der Schloßherr Karl von Radau alle Geister von nah und fern einlädt, um einmal wieder richtig zu spuken. Dabei stellt die kleine Hexe ihre Neuerfindung – eine Krachmaschine – vor. Alle Anwesenden sind sehr begeistert. Da der Flaschengeist sein 1000-jähriges Jubiläum feiert, bei dem Konflikte und einige Mißverständnisse unter Geistern auftreten, ist die Handlung mitunter sehr turbulent. Am Schluß sind jedoch alle in bester Partystimmung.
Eingebettet ist die Spukgeschichte in eine Rahmenhandlung mit einer vierköpfigen Familie, deren jüngstes Kind eine unglaubliche Angst vor Gespenstern hat.

Die Aufführungen dauern circa 75 Minuten und sind für Kinder und musikbegeisterte Erwachsene gut geeignet. Karten (5 € für Kinder/ 10 € für Erwachsene) sind im Vorverkauf ab dem 25. Januar 2017 auf der Geschäftsstelle der Städtischen Sing- und Musikschule, Humboldtstr. 5, Tel. 07621-704 421 zu den öffentlichen Geschäftszeiten erhältlich.